Wirtschaftsinformatik (WIN)

Im Studiengang "Wirtschaftsinformatik" liegt der Fokus auf der engen Verzahnung von Informatik und Betriebswirtschaftslehre. Neben der Programmierung gehören etwa Vertrieb und Marketing oder Rechnungswesen und Finanzen dazu.

Ef­fi­zi­en­te Ge­schäfts­pro­zes­se sind das Rück­grat er­folg­rei­cher Un­ter­neh­men. Die Steue­rung die­ser Pro­zes­se ist ohne den Ein­satz von In­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­en nicht mehr denk­bar.

Wirt­schafts­in­for­ma­ti­ker sind mit den Pro­blem­stel­lun­gen be­trieb­li­cher Pro­zes­se bes­tens ver­traut und wid­men sich der Auf­ga­be, sie durch In­for­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me op­ti­mal zu ge­stal­ten.

  • Sie entwickeln Software für betriebliche Anwendungen
  • Sie bewerten und wählen Informationstechnologien aus
  • Sie steuern Projekte zur Einführung von Informationssystemen
  • Sie organisieren und steuern Servicefunktionen für Informationssysteme
  • Sie arbeiten in IT-nahen Betriebsbereichen (Logistik, Controlling)