Praktika und Praxissemester

Im Praxissemester durchstarten

Im fünften Semester steht das Praxissemester in den Informatik-Studiengängen der Hochschule Offenburg an. Jetzt kann all das in der Praxis ausprobiert werden, was vorher in den Vorlesungen, Seminaren und Laboren gelernt wurde. Die Informatik-Professoren der Hochschule Offenburg haben zu vielen Unternehmen in der Region seit Jahren intensiven Kontakt, viele Absolventinnen und Absolventen haben durch ihr Praxissemester nach dem Studium den Einstieg in ein Unternehmen geschafft.

Zu Besuch: Ein Praxissemester bei Edeka IT Services

Nach einer Exkursion zu Edeka IT Services Südwest in Offenburg stand für die Wirtschaftsinformatik-plus-Studentin Anastasia Brade fest: Hier möchte sie ihr Praxissemester machen. Den Kontakt zu Edeka hatte Informatik-Professor Dr. Jan Münchenberg durch das "IT-Strategieforum Baden" hergestellt, in dem viele namhafte IT-Unternehmen aus der Region vertreten sind. 

SAP-Kurse werden an der Hochschule angeboten

Anastasia Brade ist die erste Studentin der Hochschule Offenburg, die im IT-Bereich von Edeka in Offenburg ein Praxissemester macht. Ihr Betreuer Timo Bauer freut sich über die Unterstützung der Studentin: "Sie bringt das richtige Handwerkszeug mit und kann sich schnell in verschiedene Problemstellungen einarbeiten", sagt der interne SAP-Berater. "Ich habe mich zu Beginn des Praktikums in SAP eingearbeitet, was inzwischen wirklich gut klappt", berichtet Anastasia Brade, die an der Hochschule Offenburg bereits den "Terp-10-SAP-Kurs" gemacht hatte, der in jedem Semester angeboten wird. 

Mittendrin in der Praxis

Auch im Customer-Relationship-Management (CRM) hat Anastasia Brade viele Erfahrungen bei Edeka gesammelt: "Wir haben im CRM beispielsweise Fehler ausgeglichen, die von den Nutzern gemeldet worden waren, ich war bei vielen Projektplanungen dabei", sagt die Studentin.

Professor Jan Münchenberg besucht die Studentin an ihrem Praktikumsplatz, möchte von ihr und ihrem Betreuer Timo Bauer wissen, wie es läuft: "Im Praxissemester geht es darum, für sich selbst festzustellen, in welche Richtung man gehen möchte." Er informiert sich auch darüber, ob die Inhalte, die in den Informatik-Veranstaltungen an der Hochschule vermittelt werden, im Praktikum angewendet werden konnten oder ob es vielleicht noch Nachholbedarf gibt. Doch Timo Bauer ist zufrieden: "Anastasia ist sehr gut vorbereitet hier angekommen und war uns in der Zeit, die sie hier war, eine große Unterstützung."